Fertigstellung HardlinkBackup 2.2.0 schreitet voran

25. Juli 2015 Keine Kommentare

Ende letzten Jahres hatte ich angekündigt HardlinkBackup 2.2.0 fertigzustellen. Höchste Zeit also zu bekennen, dass der Termin viel zu optimistisch war – und andererseits Einblick in den Fortschritt der Entwicklung zu geben.

Momentan sind einige Testversionen der Backup Software im Einsatz und müssen sich beweisen. Ich habe viel am Kern von HardlinkBackup geschraubt, so dass noch einige Wochen Test absolviert werden müssen, bis ich sicher sein kann, dass alles problemlos funktioniert. Außerdem müssen noch ein paar Funktionen fertig geschrieben werden, damit eine vollständige Beta-Version getestet werden kann.

Welche Neuerungen werden in HardlinkBackup 2.2.0 enthalten sein?

  • Differnentielle Sicherung großer Dateien: Hierbei können bestimmte Dateien (z.B. virtuelle Festplatten, Datenbank-Files, Truecrypt-Volumes o.ä.) in eine Vielzahl von Blöcken zerlegt werden. Unveränderte Blöcke werden verlinkt, geänderte Blöcke kopiert. Dadurch wird nur der veränderte Teil der großen Datei kopiert, was Speicherplatz und (bei langsamerer Zielanbindung) auch Zeit gespart.
  • Bessere Notebook-Sicherung & Cloud-Backup: HardlinkBackup erkennt nun, ob das Sicherungsziel offline ist und pausiert in solchen Fällen das Backup für eine gewisse (definierbare) Zeitspanne. Ist das Sicherungsziel dann wieder online, wird das Backup nahtlos fortgesetzt. Das erleichtert beispielsweise die Sicherung von Notebooks oder Sicherungen in die Cloud, wenn die zeitweise Verbindungen abbrechen können.
  • Performance-Optimierungen und schnelleres Aufräumen / Löschen von Backupsätzen: Ich habe bei den Kopieralgorithmen an einigen Stellen Optimierungen vorgenommen, die in diversen Situationen höheren Durchsatz bringen. Vor allem das Löschen von vielen Dateien passiert nun deutlich schneller – und kann auch jederzeit abgebrochen werden.
  • Erweiterter Dateivergleich:  Für bestimmte Dateien macht es Sinn, den Inhalt der Dateien mit dem Backup zu vergleichen anstatt nur den Änderungszeitpunkt und die Dateigröße (der normale Weg, der auch deutlich schneller ist). Das ist sinnvoll, wenn Dateien zwar inhaltlich verändert werden, aber der Änderungszeitstempel und die Dateigröße gleich bleibt. Beispielsweise verhalten sich Truecrypt-Volumes teilweise so und verhindern eine zuverlässige Änderungserkennung von  HardlinkBackup.
  • Verwendung von Umgebungsvariablen in Quell- und Zielpfaden
  • Erstellung eines Links zum letzten Backupsatz
  • Verbesserung der Berechnung der Restlaufzeit der Sicherung

Neben diese Neuerungen sind natürlich auch Bugfixes und einige kleinere Verbesserungen im Detail enthalten. Wenn die Tests gut laufen und meine Zeit reicht, werde ich HardlinkBackup 2.2.0 im Spätsommer veröffentlichen können.

KategorienBackup, HardlinkBackup, Software Tags:

Guten Rutsch und frohes neues Jahr 2015!

31. Dezember 2014 Keine Kommentare

Bald ist es wieder soweit, dann ist das Jahr 2014 Geschichte. Für HardlinkBackup war es ein weiteres erfolgreiches Jahr, auch wenn Updates 2014 selten waren. Bei den Nutzern läuft HardlinkBackup stabil und erledigt einfach seinen Dienst im Hintergrund. Ich möchte mich bei allen Nutzern von HardlinkBackup für die Treue bedanken. Und auch allen, die über vermeintliche oder tatsächliche Probleme mit HardlinkBackup berichtet haben oder Verbesserungsvorschläge angebracht haben: Danke! Ihr helft mir dabei, HardlinkBackup stetig weiterzuentwickeln.

Und das passiert demnächst in 2015: Ich werde Anfang 2015 HardlinkBackup 2.2 veröffentlichen. Unter anderem sind folgende Features geplant:

  • Optimiertes Sichern von sehr großen Dateien (diese werden aufgeteilt)
  • Verbessertes Löschen von Backupsätzen (auch separat vom Backup, Abbruchmöglichkeit usw.)
  • Anhalten und Wiederaufnehmen von laufenden Backups, wenn die Netzwerkverbindung abbricht oder der Rechner neu gestartet werden muss
  • Speichern der Sicherheitsinformationen und Dateiattribute in der index.hbi, so dass die Sicherung auch auf NAS und UNIX-Shares ohne Verlust bzw. Vergröberung dieser Informationen erfolgen kann
  • Optionaler zusätzlicher Link für den letzten Backupsatz
  • Verbesserung bei der Einschätzungen der Restlaufzeit sowie viele kleinere Überarbeitungen

Auch der vereinzelten Kritik an der Benutzeroberfläche stelle ich mich und werde diese intensiv überarbeiten und vereinfachen. Allerdings wird das vermutlich erst nach der Version 2.2 passieren. Für 2.2 habe ich den Unterbau stark überarbeitet; da lasse ich zunächst erst einmal die Benutzeroberfläche im Wesentlichen unverändert. Ich hoffe aber, dass ich die Überarbeitung der Benutzeroberfläche auch noch in der ersten Jahreshälfte 2015 hinbekomme.
Auf jeden Fall wird 2015 für alle HardlinkBackup-User ein durchaus spannendes Jahr – ich freue mich schon darauf!

KategorienHardlinkBackup, Software Tags:

Bugfixupdate HardlinkBackup 2.1.5

2. April 2014 Keine Kommentare

Dieses Jahr war bislang wenig von mir zu lesen, ich weiß… das wird sich noch ändern!

Für’s erste erscheint nun HardlinkBackup Version 2.1.5, in der ich ein paar Kleinigkeiten behoben habe:

  • In einzelnen Fällen hing das Backup bei vielen Dateien. Zum Einen sollte das Problem nicht mehr auftauchen, zum Anderen wird in diesen Fällen das Backup dann abgebrochen.
  • Es kam u.U. zu fehlenden Dateien im Mirror-Mode, wenn nur die Schreibweise des Verzeichnisnamens sich zwischen zwei Sicherungen in einer gewissen Art-und-Weise geändert hat.
  • Im Spiegeln-Modus konnten schreibgeschützte Dateien nicht gelöscht werden.

Die neue Version wird – wie immer – über das Auto-Update angeboten oder kann hier heruntergeladen werden.

KategorienHardlinkBackup, Software Tags:

Bugfixupdate HardlinkBackup 2.1.4

26. November 2013 Keine Kommentare

Heute ist ein weiteres Update für HardlinkBackup erschienen. Folgende Probleme wurden behoben:

  • Wurden in einem bestehenden Backup nachträglich Verzeichnisse ausgefiltert, kam es beim Vergleich in manchen Fällen zu Fehlern
  • Beim Starten wurde die eingestellte Sprache falsch erkannt, wenn die Windows-Sprache sich von der Sprache des Benutzers unterschied
  • Die Verschiebe-Erkennung erzeugte in seltenen Fällen Fehler, wenn sie versuchte, eine Datei, die bereits mit einer vorherigen Backupgeneration verlinkt wurde, erneut durch einen Link zu ersetzen
  • Dateien mit einem 8.3-Dateinamen, der identisch mit dem automatisch erzeugten 8.3-Datei einer Datei mit langem Namen ist, konnten diese Datei im Backup überschreiben
  • Wenn Fehler bei der Verschiebe-Erkennung auftraten, wurden sie nicht vollständig protokolliert
  • Die Beschriftung beim Backupfortschritt im Mirror-Modus war falsch

Die neue Version wird – wie immer – über das Auto-Update angeboten oder kann hier heruntergeladen werden.

KategorienHardlinkBackup, Software Tags:

Bugfixrelease HardlinkBackup 2.1.3 erschienen

13. Oktober 2013 Keine Kommentare

Heute habe ich Version 2.1.3 von HatdlinkBackup veröffentlicht. Folgende Fehler wurden behoben:

  • In seltenen Fällen kam bei den Logausgaben zu Fehlermeldungen
  • Tippfehler bei Volume Shadow Copies in Logausgaben und der Benutzeroberfläche korrigiert
  • In einzelnen Fällen hing das Backup auf Rechnern mit Einkern-CPUs
  • In Fällen, bei denen eine Datei mit einem 8.3-Dateinamen genauso hieß wie der von Windows automatisch gekürzte 8.3-Dateiname einer andern Datei mit einem langen Namen

Die neue Version wird über das Auto-Update angeboten oder kann hier heruntergeladen werden.

KategorienAllgemein, HardlinkBackup, Software Tags:

Bugfixupdate HardlinkBackup 2.1.2 erschienen

19. August 2013 1 Kommentar

Heute ist HardlinkBackup 2.1.2 erschienen. Ich habe ein paar kleinere Probleme behoben sowie die Robustheit verbessert – vor allem bei Backups über instabile Netzwerkverbindungen.

  • Es gibt nun neue Option, über die man die Verwendung von Indexdateien steuern kann. Der Modus „Indizes nutzen und gecacht anlegen“ kann gesetzt werden, wenn die Netzwerkverbindung instabil ist. Beispielsweise war bei einer Sicherung über das Internet und VPN oft die Index-Datei korrupt, so dass zu viele Dateien kopiert wurden. Durch diese Option wird die Index-Datei zunächst lokal erzeugt und zum Schluss ins Zielverzeichnis kopiert.

Folgende Fehler habe ich behoben:

  • Pfade, die mit „UNC“ (Groß-/Kleinschreibung egal) begannen und im Hauptverzeichnis eines Laufwerkes lagen, erzeugten Fehler beim Sichern.
  • Verzeichnis-Filter, die mit „*\“ begannen, funktionierten nicht richtig bei Verzeichnissen direkt im Quellverzeichnisse.
  • Die Indexdatei „index.hbi“ wurde nicht immer korrekt gelöscht, wenn das Backup fehlschlug. Dadurch konnten korrupte Indexdateien entstehen, die bei darauffolgenden Backups zu Folgefehlern führten.
  • Falls die Aktion nach dem Backup fehlschlug (z.B. bei einer Abmeldung des Benutzers, wenn das Backup nicht in einer Benutzersitzung gestartet wurde), wurde HardlinkBackup im Silent- Modus nicht beendet.
  • In sehr seltenen Fällen konnte es vorkommen, dass HardlinkBackup nach dem Einlesen stehen blieb.
  • Wenn Netzwerkpfade als Quellverzeichnisse angegeben wurden und Schattenkopien aktiviert waren, kam es zu Fehlern bei der Erstellung der Schattenkopien, die die Nutzung Schattenkopien für das gesamte Backup ausschalteten. Nun erscheint nur eine Warnung für die betroffenen Quellverzeichnisse, für andere (lokale) Verzeichnisse werden Schattenkopien erstellt.
  • Noch ein paar Kleinigkeiten, wie ein Typo im Logfile und eine Fehlverhalten beim Aufruf mit der Option „-summary“ und einer umbenannten HBS-Datei, habe ich auch behoben.

Ein dickes Dankeschön an alle, die mir Fehler gemeldet und mir so bei der Analyse geholfen haben!

Die Version wird – wie üblich – über das Auto-Update angeboten. Ansonsten kann sie über hier heruntergeladen werden. Viel Spaß damit!

KategorienAllgemein Tags:

HardlinkBackup 2.1.1: Kleines Bugfixrelease

23. Juni 2013 7 Kommentare

Heute habe ich HardlinkBackup 2.1.1 veröffentlicht. In Summe sind mir recht wenig Probleme mit Version 2.1.0 bekannt, so das Version 2.1.1 „nur“ folgende drei Fehler beseitigt:

  • Speichert man die HBD-Datei auf einem UNC-Netzwerkpfad (\\server\share), kam es zu einem Fehler
  • Wurden Schattenkopien verwendet, wurden manchmal innere Hardlinks nicht korrekt erkannt
  • In manchen Fällen kam es zu einem Fehler „The given argument „path“ must not be null“, wenn auf ein laufendes Backup wieder verbunden wurde.

Ein Dankeschön an alle, die mir Fehler melden!

Die Version wird – wie üblich – über das Auto-Update angeboten. Ansonsten kann sie über hier heruntergeladen werden.

KategorienHardlinkBackup, Software Tags:

Endlich: HardlinkBackup 2.1 mit VSS-Support!

26. Mai 2013 Keine Kommentare

Es hat etwas länger gedauert, als geplant: HardlinkBackup 2.1 mit Unterstützung für Schattenkopien ist erschienen! Dadurch ist es nun auch möglich Dateien (von der lokalen Festplatte) zu sichern, die gerade von einem Programm in Benutzung sind. Neben diesem langersehnten Feature bietet HardlinkBackup 2.1 weitere größere und kleinere Neuerungen:

  • Kopieren geöffneter Dateien durch Nutzung von Windows Schattenkopien (lokale Festplatten, nur Professional und Enterprise). Somit kann man beispielsweise eine geöffnete Outlook-Datendatei oder auch ein ganzes Systemlaufwerk gesichert werden.
  • Detailansicht der Backsätze inkl. Wiederherstellungsmodus, mit dem eine Sicherung mittels HardlinkBackup wiederhergestellt werden kann.
  • Automatisches Backup beim Anschließen von Wechseldatenträgern an den Rechner (nur Professional und Enterprise).
  • Neuer Pause-Button zum Anhalten des laufenden Backups.
  • Überarbeitete Backupübersicht, die auch fehlgeschlagene und laufende Backups auflistet. Zu momentan laufenden Backups kann gewechselt werden; sowie können laufende Backups im Hintergrund fortgesetzt werden.
  • HardlinkBackup spricht nun auch Spanisch und Französisch. Ein großes Dankeschön dafür an meinen Partner Kubus Systems!
  • Kleinere Bugfixes und Optimierungen sind auch dabei (siehe Readme). Unter anderem reagiert HardlinkBackup nun robuster, wenn die Index-Datei eines Backupsatzes beschädigt wurde.

HardlinkBackup Version 2.1 wird euch – wie üblich – über das Auto-Update-Feature angeboten oder ihr ladet es hier herunter. Viel Spaß mit der neuen Version!

KategorienHardlinkBackup, Software Tags:

HardlinkBackup 2.0.8 erschienen

1. März 2013 Keine Kommentare

Die neue Version enthält Bugfixes und verbessert die Stabilität. Konkret habe ich folgende Punkte verbessert:

  • Die Index-Datei wird nun gecachet, falls es einen Lesefehler gibt. Das kann Fehler vermeiden, die durch ein temporäres Abbrechen der Netzwerkverbindung bei lang andauernden Backups hervorgerufen werden.
  • Das Löschen wurde verbessert. Hier kam es in manchen Fällen zu Hängern und Seiteneffekten bei äußeren Links.
  • Unter Windows XP führte das Planen von Backups für Benutzer ohne Kennwort zum Absturtz des Dienstes.
  • Die Protokolleinstellungen wurden bei geplanten Backups nicht richtig übernommen

Viel Spaß mit der neuen Version!

 

KategorienHardlinkBackup, Software Tags:

Frohe Weihnachten!

24. Dezember 2012 Keine Kommentare

Ich wünsche allen Lesern meines Blogs, insbesondere allen Nutzern von HardlinkBackup ein frohes und friedliches Weihnachtsfest! Ich möchte mich bedanken bei allen Nutzern – insbesondere den zahlenden Kunden – für den unglaublichen Support und das positive Feedbackup für HardlinkBackup. Danke!

HardlinkBackup 2 kam sehr gut an und ich arbeite bereits kräftig an der hoffentlich Anfang des nächsten Jahres erscheinenden Version 2.1 mit Volumne-Shadowcopy-Support, also der Möglichkeit, geöffnete Dateien korrekt zu sichern, wie z.B. die ntuser.dat oder eine Outlook-Datenbank, während Outlook offen ist. Die ersten Tests damit sehen sehr gut aus; ich möchte aber gerne noch weitere Verbesserungen in HardlinkBackup einbauen, deshalb muss ich noch ein wenig programmieren…

 

KategorienAllgemein Tags: